Cultural Affair

Der interkulturelle Blog

Warum nicht alle Brasilianer immer Flip Flops tragen oder – Ein Treffen mit dem Lagarto Teiú

Zu meinem Entsetzen erregt dieses Tier, etwa so groß wie ein kleines Krokodil (kann bis zu 1,40 m lang werden), hier (in Piracicaba, Bundesstaat São Paulo – Brasilien) genauso viel Aufsehen, wie bei uns vielleicht ein Eichhörnchen. Angetroffen habe ich diese beiden Teiús (wie sie in Brasilien umgangssprachlich genannt werden) auf meinem Weg zur Uni….

Continue Reading

2

Brasilianische „Suicidal shower“

Es gibt im Internet schon ausreichend Berichte über die sogenannten „Suicidal Showers“, die in Südamerika, aber wohl auch in Südostasien und noch anderen Regionen weit verbreitet sind. Trotzdem möchte ich heute meinen eigenen Erfahrungsbericht darüber schreiben, da ich es immer noch nicht fassen kann. Die Idee ist Folgende: Man installiert einen Plastikduschkopf dort, wo das…

Continue Reading

Zwischenbemerkung: Das Wangenküsschen-Fettnäpfchen

Ein interkulturelles Fettnäpfchen in das ich häufig trete, ist die korrekte Anzahl des Wangenküsschens zur Begrüßung. Zuletzt wieder reingetappt bin ich in den letzten Tagen im Bundesstaat São Paulo (Brasilien). Dort gibt man sich (zu meinem Entsetzen auch wenn man sich noch nie gesehen hat) zur Begrüßung ein Küsschen auf die jeweils rechte Wange. Peinlich,…

Continue Reading

Nipster

Absolut sehenswert: NDR Kulturjournal vom 4. August 2014 „Michel Abdollahi auf der Suche nach der neuen Nazi-Mode: Stylischer Szene-Look ist angeblich der neuste Nazi-Trend. Plötzlich kann man sie nicht mehr vom Öko unterscheiden. Michel Abdollahi hat sich das beim „Trauermarsch“ in Bad Nenndorf angesehen.“ Hier der Beitrag als Stream zum Anschauen: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/kulturjournal/Michel-Abdollahi-auf-der-Suche-nach-der-neuen-Nazi-Mode,kulturjournal3214.html

Projekt „Auftakt“ – Studierende unterrichten ehrenamtlich minderjährige Flüchtlinge

In der Ausgabe Juli/August 2014 der „Zeitschrift der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft“ des Landesverbandes Bayern ist über das Projekt „Auftakt“ zu lesen. Ein, wie ich finde, vorbildliches Modell – Eine Gruppe Bamberger und Nürnberger Studierende der „Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (Di-Daz)“ unterrichten ehrenamtlich 12 Stunden die Woche unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Bei den Schülern handelt…

Continue Reading

Das Bild zum Sonntag – Porto – Hogwarts Style

Bei einem Spaziergang durch Porto kann es einem passieren, dass man plötzlich einer Gruppe Hogwarts-Schülern begegnet. Ja wirklich – lange schwarze Umhänge mit aufgenähten Emblemen, darunter tragen sie Schuluniformen, Hüte und einige haben sogar Gehstöcke. Bei genauer Nachfrage bei der lokalen Bevölkerung wird schnell klar, wie das sein kann. Die Harry Potter-Autorin Joanne K. Rowling…

Continue Reading

Alingo? Azonto?

Heute aus der Kategorie „Naija bashing“. Alternativ könnte man auch mal wieder diskutieren, wer das Fufu erfunden hat. Hier „Original“ von P-Square (Nigeria): Hier musikalischer Kommentar dazu von Samini (Ghana): Und was ist jetzt eigentlich Azonto? http://www.cultural-affair.de/azonto-gangnam-style-copycats-vs-aneignung

„How to rob Africa“ – Afrika, „der Westen“ und die Korruption

Wohlhabende Länder beschweren sich gerne über die Korruption in Ländern auf dem afrikanischen Kontinent. Dass diese Korruption aber maßgeblich vom Ausland gefördert und unterstützt wird, verschweigt man gerne. Hier eine interessante Reportage von aljazzera.com:

Was ist dran am Mythos Harem?

Bei meinem Besuch in Istanbul machte ich einige Fotos des wunderschönen Harems im Topkapi Palast. Heute möchte ich den Mythos Harem etwas durchleuchten, denn die weit verbreitete Vorstellung von einem Harem, die wir hier in Deutschland haben, ist wohl eher ein Produkt des Orientalismus als der Realität. Wie konnte so ein Mythos entstehen? Die Problematik…

Continue Reading

1 2 3 4 6