Cultural Affair

Der interkulturelle Blog

München bekleckert sich nur geringfügig mit brauner Soße

20.000 Münchner haben sich heute am Sendlinger Tor eingefunden, um gegen Rassismus und Islamophobie zu protestieren. Vertreten waren alle Altersgruppen, von Familien mit Kindern bis zu älteren Herrschaften mit Gehwägelchen. Es ging sehr friedlich und fröhlich zu. Die Sprechgesänge der Islamophoben („Wir sind das Volk“ – mehr Text hatten die circa 1.500 Pegida-Anhänger nicht zu bieten) begleitete die Menge mit Trillerpfeifen und anderen klangvollen Instrumenten. Welche Assoziationen den Münchnern in den Köpfen umherspukten, wurde schnell klar, denn den „Wir sind das Volk“-Rufen wurden, natürlich viel lauter und ausdauernder, „Nazis raus“-Sprechchöre entgegen geschmettert.  Der „Spaziergang“ der „Wir sind das Volk“-Leute wurde von den 20.000 Münchnern dann bis zum Stachus begleitet, wo pünktlich um 20 Uhr das Gruselkabinett dann geschlossen wurde. Danke München, Servus und Salam, bis nächsten Montag.

Photo: Eddie Sanjuanelo

Photo: Eddie Sanjuanelo

Cultural Affair München ist bunt Sendlinger Tor

Photo: Eddie Sanjuanelo

Photo: Eddie Sanjuanelo

Photo: Eddie Sanjuanelo

münchenmünchen ist buntNazis rausno PegidarassismusServus und Salam

admin • 12. Januar 2015


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *